Frühstück ist fertig – Rezepte für gesundes Frühstück

Gestern wollte ich euch schon die Frühstücksrezepte liefern. Ich kam leider nicht dazu. Ich hatte eine Menge zu tun. E-Mails beantworten, Schriftkram usw. Früh am Abend haben wir dann den neuen Thermomix TM6 ausprobiert. Was ein Spaß. Wir haben gebacken, geschlemmt und gekocht. Sicher haben das einige von euch in meiner Instagram Storie verfolgt. Gut das es kein Wochenende war, ich glaube wir hätten die halbe Nacht “Dattel Dip” auf Vorrat gemacht. Es hat ein Riesen Spaß gemacht. Das schreit nach Wiederholung. Jetzt aber zu den versprochenen Rezepten. Ich bin jahrelang ein “Nichtfrühstücker” gewesen. Ich wollte die Kalorien sparen, um mir Nachmittags ein Stück Kuchen zu gönnen. Was für ein Quatsch. Spätestens um elf war ich in irgendeiner Bäckerei und habe mir ein Rosienbrötchen gekauft. Der Körper braucht am frühen Morgen Energie. Er schreit ja regelrecht nach Kohlenhydraten. So ist es wenigstens bei mir. Der Stoffwechsel kann die Kohlenhydrate am Vormittag auch wunderbar verarbeiten. Am Abend wird er faul und braucht nicht mehr viel… will er ja ins Bett. Egal was wir zum Frühstück gerne mögen, genießen ist angesagt. Bei meinen Kindern ist das Granola im Moment am beliebtesten. Ich mag es auch sehr gerne, es ist aber kalorienreicher. Das gönne ich mir im Urlaub. Ich habe euch ein paar Rezepte zusammengestellt. Vielleicht ist etwas für euch dabei.


 

Mein Favorit

  • 3 EL  Haferkleie
  • 1 TL Leinsamen
  • 2 Wallnüsse – ergibt 4 hälften
  • 1 TL Leinöl
  • 140 gr. Naturjoghurt
  • Banane oder Beeren

Vermengen und genießen.

Charlot´s veganes Müsli
Das Müsli könnt ihr nach dem Rezept “Charlots Müsli” anfertigen. In einem verschlossenen Glas bleibt es frisch. Fertigt gleich eine große Ladung an, es wird nicht lange halten.

  • 3 EL Charlot´s Müsli
  • 1 TL Leinöl
  • 150 gr. Naturjoghurt
  • Handvoll Obst

Sehr, sehr lecker, ist aber durch das Koksöl und den Ahornsirup kalorienreich.

Kichererbsenbrot
Für die Frühstücksfraktion die es etwas deftiger liebt. Schmeckt super mit Käse oder Quark. Brot im Kühlschrank aufbewahren.

Zutaten

  • 250 gr. Kichererbsen über Nacht in Wasser einweichen I  Kichererbsenmehl als alternative
  • 1 Schalotte
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 Eier
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Kräuter nach belieben – optional

Kastenform einfetten. Kichererbsen durch den Fleischwolf oder im Thermomix zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Eier unterrühren.  Schalotte und Kräuter fein hacken, untermischen. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Umluft: 200° ca. 45 Minuten

Hafer- Käsebrötchen  aus dem Thermomix 

Zutaten:

  • 100 gr. kernige Haferflocken
  • 200 gr. Bergkäse
  • 400 gr. Mehl
  • 40 ml Rapsöl
  • 1 TL Salz
  • 240 ml Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Prise Zucker

Bergkäse im Mixtopf 10 Sekunden / Stufe 6, umfüllen Haferflocken in Mixtopf  5 Sek. / Stufe 10 mahlen
Mehl, Salz, Hefe, Rapsöl, Zucker, und die hälfte vom Bergkäse zugeben.
Teig 2 Minuten kneten.
12 Brötchen formen, mit dem restlichen Bergkäse bestreuen
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech 10 Minuten ruhen lassen
Währenddessen Backofen auf 200° vorheizen.
Brötchen ca. 20 -25 Minuten backen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.